Worin besteht die Tätigkeit einer Qualifizierten Tagesmutter?

 

Kindertagespflege ist eine individuelle, elternergänzende, liebevolle und entwicklungsfördernde Beziehung, zwischen dem Tagespflegekind und der Tagesmutter, mit Einbezug in die Familie.

 

 

 

 

Eingewöhnphase! Warum? Weswegen? Wieso?

 

Je nach Kind beginnt die Eingewöhnphase 2-4 Wochen vor Beginn der Betreuung. Diese beginnt Stundenweise, am Anfang mit Mutter, Vater, Oma etc.

In dieser Zeit beginnt die langsame Abnablungsphase zwischen Mutter und Kind. Das Kind kann langsam Vertrauen und Sicherheit zur Tagesmutter aufbauen. Daher sollte das Kind in dieser Zeit ein Übergangsobjekt, sprich einen Teddy, Lieblingsspielzeug von zu Hause mitbringen, so das es nicht ganz allein in einer fremden Umgebung ist, und nun in Ruhe die neue Umgebung, Gerüche und Geräusche erkunden kann.

 

Ziel ist es, das Kind und Mutter nach der Eingewöhnphase ein gutes und beruhigendes Gefühl haben, wenn das Kind anschließend bei der Tagesmutter sich befindet.

 

 

Eltern und Tagesmutter

Als Tagesmutter lege ich großen Wert mit den Eltern in einer engen Absprachen zu liegen. Mindestens 1 mal pro Woche sollte ein Elterngespräch, von ca. 10 min dauer, durchgeführt werden. Besprochen werden darin z.B. wie kommt das Kind zurecht, was macht es gut, wo bestehen vielleicht Probleme, Entwicklungsfortschritte usw.